So findest du deinen neuen Job – Tipps zur Jobsuche

Die Jobsuche kommt manchmal auf unerwartete Weise, z.B. nach einer Kündigung oder einem Krankheitsfall – jedoch können auch Unzufriedenheit oder Ärger im Job dazu führen, dass es Zeit wird, für einen Jobwechsel. Nicht immer ist es so einfach nach einem Jobverlust neu zu starten. Wie du einen geeigneten Job, der zu dir passt, findest und worauf du achten solltest, haben wir dir zusammengefasst.

Wir haben für dich Tipps und Infos zusammengefasst, die dir bei der Jobsuche helfen können.

 

Erfolg oder Misserfolg? Das ist wichtig

Geeignete Stellenangebote zu finden ist manchmal gar nicht so leicht, denn die neue Stelle sollte zu deinen Anforderungen und Wünschen passen, wie z.B.:

  • Arbeitsklima im neuen Unternehmen
  • allgemeine Stimmung im Team und der Umgang miteinander
  • Arbeitszeit, Ruhepausen und Ruhemöglichkeiten
  • Gehalt und Aufstiegsmöglichkeiten
    uvm.

 

Online den richtigen Job finden

Nicht nur die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit ist für viele die erste Anlaufstelle bei der Jobsuche, mittlerweile bieten auch Social-Media Plattformen verschiedene Möglichkeiten, neue berufliche Wege zu finden. Auch dank Google Jobs haben Unternehmen eine ideale Chance ihre Stellenausschreibungen zu präsentieren. Informiere dich regelmäßig auf XING, LinkedIn, Facebook oder auch Instagram, was in Unternehmen in deiner Nähe passiert. Behalte Firmen im Auge, die dein Interesse geweckt haben, folge deren Unternehmensseite oder sende einfach eine Initiativbewerbung ab.

 

Die richtige Plattform auswählen

Bei der Suche nach dem geeigneten Job gibt es verschiedene Arten sich über offene Stellen zu informieren. Neben dem meistgenutzten Weg über das Internet, finden sich Aushilfsjobs oder regionale Angebote auch in Tages- und Lokalzeitungen. Achte außerdem auf Ausschreibungen im Supermarkt oder an Orten, an denen du dich sonst aufhältst. Oft helfen auch Gespräche mit deinem Bekannten- und Verwandtenkreis auf eine interessante Stelle aufmerksam zu werden.

 

Tipps für deine erfolgreiche Jobsuche

 

Entscheidungen treffen nach Bauchgefühl

Veränderungen im Unternehmen können sich auch auf deinen Arbeitsplatz auswirken. Wenn du intuitiv merkst, dass es Zeit für einen Jobwechsel wird, kannst du früher anfangen zu planen. Überlege dir genau, was dir in deinem alten Job Frust bereitet hat und was dir schwerfiel. Gab es vielleicht Streit oder Lästereien auf der Arbeit? Hat das Arbeitsklima einfach nicht zu deiner Art gepasst oder hattest du andere Erwartungen an deine Aufgaben?

Es ist wichtig, diese Gefühle und Gedanken genau zu analysieren, um in deinem neuen Job nicht wieder alte Fehler zu begehen oder erst nach einer kurzen Zeit zu merken, dass dieser dich doch nicht so glücklich macht, wie gedacht.

 

Prioritäten setzen

Wenn du nun genau darüber nachgedacht hast, welche Situationen in deinem Job schwierig für dich waren, welche Aufgaben dir am meisten Spaß gemacht haben und was du gerne Neues dazu lernen würdest, wird es Zeit Prioritäten zu setzen. Erstelle dir eine Liste mit wichtigen Aspekten, die deine neue Arbeitsstelle mitbringen sollte.

Kein Unternehmen und kein Arbeitsplatz ist perfekt – aber worauf legst du besonders wert?

• Ist es dir wichtiger einen kurzen Arbeitsweg zu haben oder würdest du lieber eine längere Fahrtstrecke auf dich nehmen und dafür mehr Gehalt bekommen?

• Bist du ein Teamplayer oder arbeitest du lieber alleine? Wie würde es auf deiner neuen Position aussehen? Was gibt dir ein gutes Gefühl im Berufsalltag?

 

Entwickle realistische Vorstellungen

Wenn du deine Prioritäten gesetzt hast, solltest du dir außerdem klar machen, dass du keine falschen Erwartungen haben solltest. Besonders verbreitet ist der Gedanke: „Ich muss den perfekten Job finden…“ Natürlich sollte deine Arbeit passend für dich sein, wer jedoch mit zu hohen Erwartungen auf Jobsuche geht, wird oftmals enttäuscht. Wichtig ist es, Kompromisse einzugehen und Prioritäten festzulegen.

Außerdem solltest du eine gesunde Portion Selbstbewusstsein mitbringen und an deine eigenen Fähigkeiten und Stärken glauben und diese herausfinden. Nur so findest du eine Arbeitsstelle, die dir auf Dauer Freude bereitet.

 

Entwickle einen Plan für die Jobsuche

Oft kann die Jobsuche überwältigend sein oder überfordernd. Das Ziel ist klar, doch eigene Hindernisse oder schlechte Planung führen zu Chaos. Mache dir genaue Gedanken über den Ablauf deiner Suche. Welche Bereiche kommen in Frage und welche Kanäle eignen sich hier am besten? Hier kannst du wieder auf deine Prioritätenliste zurückgreifen. Welche Stellen sind dir am wichtigsten und was brauchst du für deine Bewerbung? Müssen noch Bewerbungsfotos oder Zeugnisse ausgedruckt oder sogar vom Arbeitgeber eingeholt werden? Was soll auf jeden Fall in deinem Lebenslauf stehen?

Mache dir zuerst eine Liste welche Dinge du benötigst, um deine Bewerbung so zu gestalten, dass du dich von deiner besten Seite zeigst.

 

Netzwerk und Kontakte aufbauen

Wichtige Faktoren, um einen neuen Job zu finden, in dem du dich auch wohlfühlst, sind Connections und gute Kontakte. So erfährst du nicht nur von neuen Stellen schneller, sondern bekommst auch einen besseren Einblick in die Arbeitsatmosphäre des Unternehmens. Zudem wird deine Chance auf eine gute Stelle dadurch erhöht, denn das bekannte Vitamin B hilft bekanntlich immer.

 

Viele Bewerbungen versenden statt „die eine“

Halte dir immer den Rücken frei, indem du nicht deine ganze Energie in die „eine Bewerbung“ steckst. Es bringt dir nichts, wenn diese noch so gut ist, das Unternehmen aber schon jemand ganz anderes im Sichtfeld hat für den Job.

  • Es kann immer noch etwas Besseres geben
    Du landest mit jeder Bewerbung zumindest im Hinterkopf eines anderen Arbeitgebers. Auch wenn du am Ende mit der Stelle kein Glück hast, gibt es Möglichkeiten, die Stelle irgendwann doch zu bekommen – wenn z.B. ein Mitarbeiter aufhört oder intern die Stelle wechselt.
  • Ist die Bewerbung verschickt, kannst du die Kontrolle erstmal abgeben
    Dein potenzieller Arbeitgeber entscheidet was mit deiner Bewerbung passiert und mit deiner beruflichen Zukunft. Wenn die Stelle genau für dich gemacht ist, wirst du sie auch bekommen – wenn nicht, passt eine andere besser zu dir. Verlasse dich nicht auf eine Stelle und halte dir mehrere Optionen offen und sende deine Bewerbungen an unterschiedliche Unternehmen.

Akzeptiere, dass du auch abgelehnt werden kannst, aber minimiere dein Risiko auf eine Arbeitslosigkeit. Auch wenn es frustrierend sein kann, keine Antwort zu erhalten oder eine Jobabsage, bewerbe dich immer weiter. Selbst, wenn du dir sicher bist, dass du eine neue Stelle hast. Beende deine Jobsuche erst, wenn du einen Arbeitsvertrag unterschrieben hast.

 

Wir wünschen viel Erfolg bei der Jobsuche!

 

Folge Jobsocial auf Facebook für mehr Tipps und News rund um die Themen Job und Karriere.

 

Abonniere unseren Newsletter für die besten Infos & Tipps rund um das Thema Beruf & Karriere.